Unsere Neuentdeckung für alle Auto-Narren und Felgen-Verrückten:
MAD DOCs BURN BLASTER – featured by NIGRIN!


Heute gibt es viele Felgen-Reiniger, die "selbstaktiv" wirken ... doch bei vielen ist die Wirkung dadurch begrenzt, dass ihr Schaum- oder Gelfilm nicht flächendeckend stabil ist, abläuft oder Details nicht erreicht. Anders MAD DOCs BURN BLASTER: Der Felgen-Reiniger verfügt über eine neuartige, erheblich verbesserte Gelformel. Die Applikation ist einfach bis ins Detail, der Gelfilm schließt sich vollflächig viskos.


MAD DOCs BURN BLASTER bildet einen konsistenten Gelfim, der Einwirkdauer und -qualität der selbstaktiven Reinigungsformel optimiert.

Damit erzielt MAD DOCs BURN BLASTER insbesondere auf alten, verkrusteten und eingebrannten Verschmutzungen bessere Reinigungsergebnisse – auch in schwer zugänglichen Bereichen, wie beispielsweise Schraubenschächten oder Speichendetails.

Der säurefreie, hochleistungsstarke Felgen-Reiniger MAD DOCs BURN BLASTER ist ideal für die Intensivreinigung empfindlicher Leichtmetallfelgen:

Kalte, trockene Felge lückenlos einsprühen bis die Reinigungsflüssigkeit selbsttätig zu einem geschlossenen Film verläuft. Durch seine spezielle, viskose Gelformel haftet MAD DOCs BURN BLASTER auch an senkrechten Flächen.

Bei Felgen mit großen Zwischenräumen auch die zugänglichen inneren Bereiche des Felgenbetts zur Verbesserung der Optik einsprühen.

Ca. 10 Minuten einwirken, jedoch nicht antrocknen lassen!

Im Verlauf der Einwirkzeit lösen die selbstaktiven Reinigungssubstanzen auch hartnäckige Verschmutzungen, wie eingebrannten Bremsstaub. Insbesondere bei alten Verkrustungen erzielt MAD DOCs BURN BLASTER verbesserte Reinigungsergebnisse.

Das Ende des Reinigungsvorganges ist am Farbwechsel hin zu einem intensiven Rotviolett erkennbar.

Dann Felge mit starkem Wasserstrahl gründlich abspülen und mit Ledertuch oder Pressluft trocknen, um Kalkrückstände zu vermeiden; abschließend konservieren.

MAD DOCs BURN BLASTER entfaltet seine Reinungsleistung sicher und materialschonend über seine Standzeit, nicht über seine Aggressivität:

• Leichtmetallfelgen im Serienzustand
• Radschrauben, Nabenabdeckungen aus Kunststoff
• Gummi oder Reifenventile
• sowie angrenzende lackierte Flächen

… werden nicht angegriffen!