Team CarTech Motorsport by NIGRIN

Porsche Carrera Cup 2020

Gratulation an Matthias Jeserich zur ProAM-Vizmeisterschaft und das ganze Team zu einer erfolgreichen Saison 2020:

Beim Saisonfinale in Oschersleben gab es Siegersekt und Selters für CarTech Motorsport by NIGRIN. Während Matthias Jeserich in der ProAM-Wertung zwei Mal auf dem Podium geehrt wurde, hatte Rudy van Buren trotz starker Performance in beiden Rennen großes Pech. In der Teamwertung beendete die Mannschaft aus München ihre zweite Saison in dem extrem hart umkämpften Markenpokal auf dem hervorragenden fünften Platz.

Im 1. Rennen in der Motorsport Arena fuhr Matthias Jeserich im Porsche 911 GT3 Cup mit der Startnummer 10 auf den zweiten Platz der ProAM-Wertung. Damit schaffte der Berliner zum achten Mal in bis dato zehn Rennen den Sprung auf das Podest. Rudy van Buren war aussichtsreich unterwegs, rutschte jedoch mit seinem NIGRIN-Porsche auf Kühlwasser von der Strecke und durch ein Kiesbett. Außerdem kassierte der Niederländer eine Durchfahrtstrafe wegen eines Frühstarts. Zum Schluss wurde er auf der 13. Position abgewunken.

Im letzten Rennen des Jahres fuhr Matthias Jeserich, der in der Saison 2020 einen Klassensieg feierte, zum sechsten Mal auf den glänzenden zweiten Platz in der ProAM-Wertung. Damit konnte CarTech Motorsport by NIGRIN in Oschersleben über die Vizemeisterschaft in der separaten Wertung des Markenpokals jubeln.

Teamkollege Rudy van Buren lag im NIGRIN-Porsche bis zur Hälfte des Rennens vielversprechend auf der vierten Position. Er attackierte und peilte seinen ersten Podetsplatz an. Aber das Rennen endete völlig anders als gewünscht, denn beim Restart nach einer Safetycar-Phase stellte Van Buren einen technischen Defekt fest. Der 28-Jährige musste nach elf Runden die Startnummer 57 vorzeitig an der Box abstellen. Damit verbuchte der professionelle Simulator-Fahrer in seiner ersten kompletten Saison im realen Motorsport zum ersten Mal keine Punkte für die Meisterschaft. Dennoch schloss Rudy auf dem siebten Tabellenplatz der Gesamtwertung ab.
 

Wir danken dem gesamten Team CarTech Motorsport by NIGRIN!

World’s Fastest Gamer Rudy van Buren im NIGRIN Porsche


Leider müssen wir uns aktuell ja überwiegend mit der virtuellen Welt begnügen ... doch wir alle hoffen, dass über kurz oder lang vieles wieder echt und real wird. So auch der Rennsport!

Da passt die aktuelle Info zum Team CarTech Motorsport by NIGRIN: Bei Wiederaufnahme der Rennserie Porsche Carrera Cup Deutschland wird der 28-jährige Niederländer und World’s Fastest Gamer Rudy van Buren im NIGRIN Porsche sitzen. Für Rudy wird damit ein Traum wahr – nach einigen vielversprechenden Tests in PCCD- sowie PSCD-Rennen ist dies sein erster Vertrag für eine komplette "Real"-Rennsaison.

 

Nach Anfängen und ersten Titeln in Kartrennen wechselte Rudy van Buren zum Sim Racing.

Aufgrund seiner Erfolge in leistungsfähigen Sim Racing-Wettbewerben nahm er am McLaren F1-Wettbewerb "World's Fastest Gamer" teil und setzte sich unter 30.000 Bewerbern durch.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem ambitionierten Niederländer und wünschen Rudy viel Erfolg, wenn er mit dem NIGRIN-Porsche auf den legendären Rennstrecken Europas an den Start geht!

 

Weitere Infos und ein Interview mit Rudy findest Du hier!