Deutsche Handball-Nationalmannschaft der Herren

Tempo, Technik, Teamgeist

Die WM in Dänemark und Deutschland – ein Handball-Fest mit vielen Gänsehautmomenten:

Ein starkes deutsches Team hat für eine mitreißende Heim-WM gesorgt. Insbesondere im Gedächtnis ist die großartige Stimmung in ausverkauften Hallen. Im handballverrückten Dänemark sowieso, aber auch an den deutschen Spielorten. Überall gefüllte Ränge – auch bei Spielen ohne deutsche Beteiligung. Auch die Resonanz abseits der Arenen war enorm. Die TV-Einschaltquoten waren von Beginn an hoch und steigerten sich auf knapp 12 Millionen Zuschauer beim Halbfinale zwischen Deutschland und Norwegen.

Das lag auch am beherzten und gewinnenden Auftritt des deutschen Teams, die für ihren Sport begeistern konnten. Die DHB-Auswahl überzeugte mit Einsatz, Kampf- und Teamgeist; einziger Wermutstropfen: die unnötige Niederlage im Spiel um Platz drei. Das ausgegebene Ziel "Halbfinale" war mutig, was das Erreichen dieser Vorgabe umso bemerkenswerter macht.

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Anfang April startet das DHB-Team bereits in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 in Norwegen, Österreich und Schweden. Ein weiteres Highlight 2020: die Olympischen Spiele in Tokio.

Wir gratulieren Co-Gastgeber und Weltmeister Dänemark zum verdienten und überzeugenden Titelgewinn!

Gratulation an alle Teams, die Organisatoren und vor allem auch an die Millionen Fans, die diese WM zu einem Handball-Fest und zu einer Werbung für diesen mitreißenden Sport gemacht haben! Die WM hat auf beeindruckende Weise das gezeigt, was wir an diesem harten, aufrichtigen Sport so lieben: Dynamik, Leistungswille, uneigennützige Einsatzbereitschaft und die Freude gemeinsam im Team etwas zu erreichen, das begeistert. Dankeschön!


NIGRIN unterstützt als Premium-Partner des Deutschen Handballbundes die Handball-Nationalmannschaft der Herren.
 

handwash only

bad boys cars

Faszination Handball

 

Für alle, die diesen kraftvollen, tempo- und arbeitsreichen Sport noch nicht so gut kennen, hier ein paar Impressionen ...

Fotos: Sascha Klahn/DHB